Finanzierung

Studiengebühren

Die Studiengebühr ist von Universität zu Universität unterschiedlich und variiert auch zwischen den angestrebten akademischen Graden (Bachelor, Master oder Promotion)
Die durchschnittlichen Gebühren für ein Bachelor-Studium liegen bei 1.500,- – 5.000,- € für ein Masterstudium ca. bei 2.000,- – 8.000,- €.

Bildungskredit/Studienkredit

Finanziert werden kann, vorausgesetzt die Zwischenprüfung /Vordiplom wurde bestanden, über einen Bildungskredit der beim Bundesministerium für Bildung und Forschung beantragt werden kann.

Unter Berücksichtigung der Voraussetzung für die Vergabe des Bildungskredits kann dieser beantragt werden für ein studienbezogenes Praktikum oder ein Auslandssemester wenn es auf das Studium angerechnet werden kann.

Die KfW Förderbank bietet ebenfalls Studienkredite an. Die Auszahlung bei Studienkrediten erfolgt monatlich um die Lebenshaltenskosten während des Studiums zu sichern. Die Rückzahlung erfolgt nach dem Studium mit Ablauf der Karenzzeit in monatlichen Raten.

Auslandsbafög

Unter bestimmten Voraussetzungen kann  für ein Auslandstudium auch BAföG beantragt werden. Bafög-Berechnungen sind sehr kompliziert. Das Studentenwerk der Hochschulen erstellt für eine erste Kalkulation eine Berechnung unter Vorlage der Einkommensteuererklärung der Eltern.

Das BAföG, max. 50 % des erhaltenen Geldes, muss nach dem Studium wieder zurückbezahlt werden. Die Rückzahlung beginnt 5 Jahre nach Studienende und wird in ¼ jährlichen Raten bezahlt.

Stipendium

Eine weitere Möglichkeit das Auslandsstudium zu finanzieren ist ein Stipendium. Es ist eine steuerfreie Unterstützung für Studenten. Es besteht die Möglichkeit ein Vollstipendium oder ein Teilstipendium zu bekommen. Im Gegensatz zum Bafög muss das Stipendium nicht zurückbezahlt werden. Die erste Anlaufstelle hierfür ist das Austauschprogramm der Universität. Auch die Universitäten im Ausland bieten Informationen über Institutionen die internationale Studenten fördern. Vereinzelt stellt auch das Land selbst ein Stipendium zur Verfügung.

Um ein Stipendium sollte man sich frühzeitig bemühen, da die Bewerbung hierfür sehr aufwendig ist und ein hohes Maß an Vorbereitung bedeutet.

Ebenfalls sollte bei einer Bewerbung für ein Stipendium beachten, dass in der Regel eine Hochschule festgelegt ist und diese nicht frei gewählt werden kann.

Alternativ bietet DER DAAD deutschen Studenten für das Deutsch. Chinesische Kulturaustauschprogramm ein Selbstzahlerprogarmm an. Hier werden lediglich die Studiengebühren übernommen, alle weiteren Kosten müssen selbst getragen werden.

Arbeiten in China

Wer sich sein Studium durch Arbeit in China finanzieren  möchte benötigt eine Arbeitserlaubnis die direkt vor Ort beantragt werden muss. Desweiteren muss das Studentenvisum in ein Arbeitsvisum umgewandelt werden. Um dieses überhaupt beantragen zu können ist eine Ausreise erforderlich um ein Z-Visum beantragen zu können.

Finanzierung durch die Eltern

Wird das Studium durch die Eltern finanziert wird das Kindergeld trotz Auslandsstudium bis zum vollendenden 25. Lebensjahr bezahlt. Für weitere Fragen wendet man sich hierzu an das zuständige Arbeitsamt (Kindergeldkasse).

Wenn das Kindergeld weiter bezahlt wird können auch Sonderausgaben über die Einkommenssteuererklärung geltend gemacht werden.

  • Anteilige Studiengebühren
  • Freibetrag für Sonderbedarf bei Berufsausbildung

Aktuelle Daten erfragen Sie bitte bei Ihrem zuständigen Finanzamt.

Comments are closed.